HessenShop
HessenShop
Autor: Redakteur | 29.04.2016 um 10:20 Uhr | 0 Kommentare

Hessisch Schönes zum Muttertag

Statt schnödem Tand von der Tankstelle, lieber ein außergewöhnliches Geschenk mit Heimatbezug aus dem wundervollen Hessen aussuchen. Immerhin feiern wir am Sonntag den 8.5. eine besondere Frau. Daher sollten wir zum Muttertag auch auf besondere Weise Danke sagen und mit speziellen Geschenken zum Muttertag überraschen.

Je nach Typ lassen sich ganz individuell zugeschnittene Präsente in unserem Online-Shop finden. Der gestressten Workaholik-Mutter kann ein angenehmes Bad mit urig hessischen Zusätzen Wohltat und Entspannung bringen. Mit dem Ebbelwei-Bade-Set und dem Meersalzbad „Frankfurter Grüne Soße“ wird das Badezimmer zum exklusiven, edlen Frankfurter Kur-Hotel.

Den Gourmets unter den Müttern munden die Genusspakete mit Frankfurter Spezialitäten. Apfelwein-Pakete mit herzhafter Frankfurter Wurst und original Frankfurter Haddekuchen erfreuen das Feinschmeckerherz genauso wie ein Gruß-Köfferchen mit feinen regionale Süßigkeiten.

Auch wenn man aus der Ferne schenken muss, mit unserem Online-Shop lassen alle Geschenke mit Danksagung an die Wunschadresse liefern. So wird der Muttertag zum Ereignis mit liebevoller Überraschung.Tags: Geschenk, Apfelwein, Grüne Soße
Autor: Paul | 28.12.2015 um 11:13 Uhr | 0 Kommentare

Ein Nachhaltiger Neujahrsgruß

Gerade um Weihnachten und Silvester herum ist es Tradition Verwandten und Freunden, die außerhalb des eigenen Alltags im ganzen Land verstreut einen Gruß zukommen zu lassen. Und gerade zum Neujahrswechsel schließen diese Telefonate und Postkarten oft mit dem Vorsatz: im nächsten Jahr müsse man sich doch endlich mal treffen.
Ohne böse Absicht bleibt es oft bei diesen Versprechen, die dann jährlich erneuert werden ohne sich in Taten umzusetzen.
Um die beste Freundin, den Cousin, den Schwager, die Tante ins schöne Hessen zu locken braucht es manchmal eben mehr als den frommen Wunsch.
Der Jahreswechsel ist eine ideale Möglichkeit sich liebenswürdig (und etwas hinterhältig) in die Pläne von Freunden und Familie einzubringen. Postkarten, E-mails oder Telefongespräche geraten schnell in Vergessenheit, deshalb sollte der Neujahrsgruß unbedingt erinnerungswürdig ausfallen.
Zum Beispiel mit, einem dem Gruß beigelegten Andenken, wie dem Mini-Bembel-Magneten. Das hessische Kultobjekt, hübsch unschuldig an den Kühlschrank gehaftet, wird so zur ständigen Erinnerung an die geplante Verabredung.

Es gibt auch Menschen deren Magen sich besser erinnert, als jeder Terminkalender. In solchen Fällen eigenen sich kulinarische Denkhilfen. Der DelikatHessen Grüne Soße Senf als ständig pikanter und stiller Teilnehmer am Abendbrottisch, wird spätestens, wenn er zuneige geht, den Wunsch nach mehr dringlicher machen und damit auch einen Besuch wahrscheinlicher.
Niemand sagt, dass diese Methoden moralisch sauber sein müssen.
Ganz subtil kann man sich auch schon in den Silvesterabend der zu beschenkenden Person einschleichen. Der zu Apfelwein verfeinerte Gruß zum Jahreswechsel könnte dafür sorgen, dass man aus Dankbarkeit, direkt den Weg in die Gute-Vorsatzplanung der Zielperson findet. Hat man es hierher geschafft heißen die Konkurrenten „mehr Sport“ und „weniger Genuss“, es gibt also eine realistische Chance zu den Neujahrsvorsätzen zu gehören, die gerne verwirklicht werden. 

Guten Rutsch und Frohes Neues!Tags: Jahreswechsel, Neujahr, Geschenk, Gruß, Apfelwein, Bembel
Autor: Paul | 15.10.2015 um 16:08 Uhr | 0 Kommentare

B2B – eine hessische Visitenkarte

Es gibt wahrscheinlich nicht allzu viele Menschen die sich mit ihrem Bundesland so identifizieren können wie die Hessen. Und eigentlich hat auch jeder, der dort nicht in lebt oder gelebt hat ein Vorstellung von Hessen, oft verbunden mit der falschen Annahme Frankfurt sei die Hauptstadt des Bundeslandes. Auf jeden Fall erkennt man auch außerhalb die hessische Mundart und den charmant-spitzbübischen Humor. Während andere Bundesländer sich noch erklären müssen, wofür man sie nun kennen müsste, ist es bei Hessen ein Hessen.
Wer seinen Betrieb oder sein Geschäft in Hessen hat, hat auch automatisch einen Standortvorteil. Dieser Hessenbonus gilt für altehrwürdige Traditionsunternehmen genauso wie für ein neues Projekte egal in welcher Sparte und man sollte ihn zu nutzen und zu schätzen wissen.
Zum einen weil es Kunden und Geschäftspartner mögen man mit seiner Region verbunden ist, denn das spricht für Beständigkeit und damit auch für Vertrauenswürdigkeit, zum anderen nutzt man den positiven Ruf der Region für sich und trägt aber auch dazu bei ihn zu pflegen.
Die Herkunft zählt beim ersten Eindruck. Bei einer Messe oder einem Geschäftstreffen reichen Sie doch die regionale Visitenkarte, in Form einer regionalen Delikatesse oder einen guten Tropfen der heimischen Anbaugebiete oder ein paar witzige Souvenirs. Die ab einer höheren Bestellgröße auch individualisiert werden können.
Ja – sogar Vorurteile, denen sich jedes Bundesland stellen muss kann man auf diese Weise geschickt nutzen. Jeder hat schon vom hessischen Apfelwein oder der grünen Soße gehört (und zu übermäßiger Schwärmerei auch schon die Augen verdreht), aber wie viele kamen schon den Genuss der Originale. Außerdem kann man sich Name besser merken wenn man sie mit etwas bestimmten verbinden kann (Ah - das waren diese netten und kompetenten Frauen und Männer aus Hessen, Frankfurt, Wiesbaden usw.). B2B-Präsente man klug nutzen und sich nicht nur auf Bonbons und Luftballons beschränken.

Für den neuen Mitarbeiter

Ein anders Thema, Fachkräfte. Viele Firmen müssen sich die Fachkräfte auch außerhalb der Bundeslandes suchen. Gerade für neue Mitarbeiter die, mit der Familie und manchmal auch ohne, zum Arbeiten in eine neue Region ziehen müssen ist zu Beginn oft gar nicht so einfach. Ein regionales Präsent kann da helfen, denn man sagt nicht nur einfach willkommen im Betrieb, sondern willkommen in unserer Heimat. Dieses Kennenlernen geht am besten über den Magen oder eine kleine kulturelle Devotionalie mit der der Neuling auch gleich ein paar Wissenslücken füllen kann.
Wir unterstützen gerne beim Aussuchen und der Gestaltung der Incentives und B2B Geschenke das zur Botschaft ihrer Firma und entsprechenden Zielgruppe.


 Tags: Produkte, Hessen, Grüne Soße, Apfelwein, B2B
Autor: Paul | 25.06.2015 um 12:35 Uhr | 0 Kommentare

Jetzt horschemol her: Das Bundesland Hessen hat bald seinen 70.Geburtstag!

Das gilt für Bundesland, shttps://www.hessen-shop.com/de/wisl_s-cms/536/Genuss.htmlehr viel älter als 70 sind jedoch schon Mund- und Lebensart der Hessen. Und spätestens seitdem Goethe seinen Werther leiden lies, weiß auch die gesamte Welt, dass Hessen etwas ganz besonderes ist. 
Die Betonung liegt diesbezüglich nicht auf Leiden, denn vor diesen (und diversen Komplikationen in der Liebe) ist der junge Werther ja in die ursprüngliche Umgebung geflohen und suchte sein Heil in den Orten, in denen die Menschen nicht nur in, sondern mit Region leben.
Die wunderschöne Natur ist deshalb bis heute beliebtes Flucht- und Urlaubsziel, für Eingeborene und Besucher. Doch selbst in modernen Metropolen wie Frankfurt wird Herkunft und Tradition gelebt und genossen. Das spiegelt sich nicht nur ihrer spitzbübischen Gelassenheit wieder, die ihren Ausdruck in dem unverkennbaren Dialekt findet, sondern auch in der Pflege regionaler Sitten und Produkte. 
Das gilt für Ebbelwoi,  genauso wie für Ahle Wurscht oder die Grüne Soße, die Grundlage Hessischer Kochkunst, welche in immer neuen Variationen auftritt und von der Imbissbude über die Kantine bis zum kulinarischen Restaurant serviert wird.
Die Mischung aus modernem Leben und Tradition, dass macht Hessen aus. Die wichtigste und älteste Zutat ist mit Sicherheit der eigene Humor, das älteste und (zum Glück) beharrlichste Stück gelebten Hessens. 


Tags: Produkte, Hessen, Grüne Soße, Apfelwein
Autor: Paul | 18.09.2014 um 13:33 Uhr | 0 Kommentare

„Gude Hesse wisses besser – tringe ausm Biobescher!“

Für den nachhaltigen Genuss von Apfelwein sorgt der Biobescher. Apfelwein ist ja schon an sich ein sehr umweltschonendes Produkt, doch mit Biobescher können sich nicht sich selber sondern der auch der lieben Mutter Natur eine Freude machen.
Er besteht zu hundert Prozent aus regionalem und biologisch abbaubaren Rohstoff, nämlich aus Baumsaft. Eigentlich ist der Baumsaft ein Abfallprodukt der Papierherstellung, wird aber hier natürlich recycelt und  einem guten Zweck zu geführt, denn nicht der Baumsaft soll ja im Mittelpunkt stehen, sondern der gude Apfelwein, deshalb kommt der Becher ja auch in Form eines Apfelweinglases in verschiedenen Farben. Außerdem hilft der Biobescher dabei den Wein ohne schlechtes Gewisse zu tringe.
Und keine Angst der Biobescher baut sich nicht selber ab, bei guter Pflege kann man mit ihm so viele Becher Apfelwein genießen wie man möchte.
Also 100% Regional, 100% Biologisch und mit dem Biobescher braucht man sich hundertprozentig keinen Kopf machen!
 Tags: Geschenk, Becher, Biobescher, Apfelwein, Hessen, Apfelweinglas
12
Schon gelesen? Unser Kundenmagazin zum Blättern.
Erhalten Sie Angebote aus dem Hessen-Shop regelmäßig per Newsletter.
Ecommerce Europe Trustmark Logo