Online und 4x in Frankfurt mit sympathischen Läden

Tagsuche

A-Z komplett

Blog

Autor: Redakteur | 17.09.2019 um 09:42 Uhr | 0 Kommentare

auf die Ohren: Medienecho zu Jakob Steins Gröschaz

Wir haben ja schon viel erlebt, was die Begeisterung für Produkte aus unserem Sortiment angeht.
Beim Gröschaz vom Jakob Stein, einem Roman über Henry Jaeger, den Größten Schriftsteller aller Zeiten, lehnen auch wir uns aber erstaunt aus dem Lesesessel.

Wer sich das Medienecho vorab anhören möchte, bevor er selbst zum Buch greift, hier eine Medienliste - LINK für "auf die Ohren".



Wer den kurzen Weg sucht und gleich das Buch kaufen möchte - hier ist der LINK zum Roman im Hessenshop.





Darum geht es im Buch:

In seinem Leben hat Henry Jaeger viele Höhen und Tiefen durchlaufen. Er war erfolgreicher Schwarzmarkthändler, Kopf einer Räuberbande, Zuchthäusler, Bestsellerautor, Playboy und schillerndes Mitglied der Künstlerkolonie um Erich Maria Remarque in Ascona. Heute ist er beinahe vergessen.

Jakob Stein hat einen Roman über das außergewöhnliche Leben dieses Frankfurter Autors geschrieben, der von seinen Freunden "Der Gröschaz"" genannt wurde, der größte Schriftsteller aller Zeiten.
 Tags: Jakob Stein, Gröschaz, Bücher, Krimi, Roman
Autor: Redakteur | 12.09.2019 um 08:44 Uhr | 0 Kommentare

Der Gröschaz – Der größte Schriftsteller aller Zeiten (3)

In den letzten beiden Teilen dieser Blogserie haben Sie etwas über das Leben des berühmten Schriftstellers Henry Jaegers erfahren. In diesem dritten Teil solles nun darum gehen, wer all diese Informationen zusammengetragen hat, und wem die Meisterleistung geglückt ist, einen Roman daraus zu machen:


Teil 3: Der Autor Jakob Stein

Jakob Stein ist ein mitreißender und einfühlsamer Roman über das Leben Henry Jaegers gelungen. Die Person Henry Jaegers übte eine gewaltige Faszination auf ihn aus, die ihm zu diesem Buch inspirierte.

Jakob Stein hat mehrere Jahre zu Henry Jaeger recherchiert. Er durchsuchte Archive und Bibliotheken, sammelte Bücher, Hinweise und Dokumente, befragte Zeitzeugen. Darunter Hans Hübner, Freund und später Anwalt Jaegers, der über dessen Leben berichtet.

Auf dem Gerüst dieser Fakten ist „Der Gröschaz“ entstanden. Aus unmittelbarer Nähe verfolgt der Leser diese nahezu unglaubliche Biografie. Stein entreißt nicht nur den Autor Henry Jaeger dem Vergessen. Er lässt das verschwundene Bahnhofsviertel ebenso auferstehen wie das einst abgeschiedene Künstlerdorf Ascona. Sein Buch ist Kriminalroman, Literaturgeschichte und Biografie in einem und erscheint beim B3-Verlag.

Jakob Stein ist ebenfalls Frankfurter und lässt seine Herkunft in seine Werke einfließen, doch braucht an kein Frankfurter zu sein, um diese Kunst zu genießen und zu verstehen. Nach Romanen wie  zum Beispiel "Tödliche Tropfen" (2016) oder "Um jeden Preis" (2014), etabliert sich Jakob Stein mit seinem fünften Roman endgültig zwischen den Genres Krimi und Literatur. Aus außergewöhnlicher Perspektive beschreibt er in einem Wechselspiel aus Gegenwart und Vergangenheit eine vorstellbare Katastrophe. Es ist ein Spiegelbild der Geschichte, auf das aktuelle politische Klima projiziert.

Wenn Sie mehr über Henry Jaeger erfahren möchten, lesen Sie zusätzlich nochdie anderen zwei Teile dieser Blogserie.

 Tags: Bücher, Frankfurt
Autor: Redakteur | 05.09.2019 um 08:43 Uhr | 0 Kommentare

Der Gröschaz – Der größte Schriftsteller aller Zeiten (2)

Gröschaz. So heißt der Roman von Jakob Stein über den großen Autor Henry Jaeger, eine fast vergessene Frankfurter Berühmtheit mit einzigartiger Lebensgeschichte.

Karl-Heinz Jäger genoss jahrelang Zeiten als wilder und erfolgreicher Verbrecher, Frauenheld und kluger Kopf einer kriminellen Bande, worüber wir im ersten Teil dieser Blogserie berichtet haben. Hier erfahren Sie nun wie es weiter geht:

Teil 2: Aus Jäger wird Jaeger

Jägers Glück hat Mitte der 1950er ein Ende. Er wird verhaftet und ihm werden Zwölf Jahre Zuchthaus aufgebrummt.
Zuchthaus hieß Rede- und Schreibverbot, Schweigehof, Einzelhaft und nicht selten körperliche Gewalt. Dort wird aus Karl-Heinz Jäger Henry Jaeger, ein krimineller Romancier. Er beschafft sich einen Bleistiftstummel und schreibt auf das dünne, braune Toilettenpapier erste Entwürfe und Szenen eines Romans. Die eng beschriebenen Blätter werden hinausschmuggelt. So entsteht heimlich das erste Buch Henry Jaegers: „Die Festung“.
 „Die Festung“ erscheint 1962 und wird ein Riesenerfolg. Kurze Zeit später wird der Roman mit verfilmt. Henry Jaeger darf nun offiziell schreiben. Im Gefängnis beginnt er weitere Romane. 1964 wird Jäger begnadigt und unter Auflagen aus der Haft entlassen.
Erich Maria Remarque lockt ihn nach Ascona, wo der Künstler ab 1968 fest mit seiner Ehefrau wohnt. Die Wandlung zum Schriftsteller ist nun endgültig vollzogen.
Seine Bücher, die sich mit den Randfiguren der Wirtschaftswunderzeit beschäftigen, werden von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert. Seine Frau und nahe Freunde verleihen ihm den Namen „Gröschaz“, der größte Schriftsteller aller Zeiten.
Doch sein Erfolg bleibt ihm nicht dauerhaft erhalten. Sein Lebensstandard lässt die Gesellschaft Kritik aussprechen und sein nächster Roman fällt gänzlich durch. Die Kritik und das Publikum brechen mit ihm.
Was keiner weiß, was niemand wissen durfte: Jaeger erlitt einen Schlaganfall, der ihm komplett die Sprache raubte. Mit unendlicher Mühe erlangt er sein Handwerkszeug zurück. Er diktiert erste kleinere Geschichten, dann Erzählungen, schließlich wieder einen ganzen Roman. Die Kritik schweigt, übergeht ihn, erkennt seine Leistung nicht an.
Henry Jaeger ist gekränkt, er trinkt noch mehr als zuvor, wird aggressiv und handgreiflich. Die Ehe zerbricht und seine Lebensumstände verschlechtern sich von Jahr zu Jahr.
In einer Art später Rückbesinnung schreibt er über die düsteren Lebensperspektiven der Kohlearbeiter im Ruhrgebiet. Ein letztes Mal schimmert ein Abglanz des einstigen Erfolges auf. Das Buch wird verfilmt. Doch es ist zu spät.
Am Ende lebt er schwer krank und völlig mittellos in einem Hospiz in Locarno und stirbt am 7. Februar 2000. Die Gemeinde Ascona erweist ihm die letzte Ehre und stiftet ihm ein Grab auf dem Friedhof und einen Eintrag auf der dortigen Gedenktafel.

Das Leben von Henry Jäger war folglich gleichermaßen wild, erfolgreich und zerrüttet. Seine Geschichten und seine Berühmtheit gerieten in den letzten Jahrzehnten in Vergessenheit. Jakob Stein schafft es mit seinem Roman Gröschaz, die Geschichte wieder zum Leben zu erwecken.

Mehr über den Autor dieser Biografie erfahren Sie nächste Woche im dritten Teil der Blogreihe zum Gröschaz.

 Tags: Bücher, Frankfurt
Autor: Redakteur | 28.08.2019 um 08:40 Uhr | 0 Kommentare

Der Gröschaz – Der größte Schriftsteller aller Zeiten (1)

Ein einstiger Krimineller wird zum Bestsellerautor. Klingt erst einmal unrealistisch, ist aber die wahre Geschichte von Henry Jaeger. Die Geschichte dieses großen Autors mit Frankfurter Stallgeruch wurde nun schriftlich festgehalten. Dem Autor, Jakob Stein, ist ein mitreißender und einfühlsamer Roman über das Leben Henry Jaegers gelungen.

In dieser Serie von Blogeinträgen, stellen wir Ihnen den Roman „Groschatz“ vor. Dabei erfahren Sie mehr über die Lebensetappen Henry Jaegers und machen Sie mit dem renommierten Autor dieser Biografie bekannt.


Teil 1: Prinz der Unterwelt

„Die Lebensgeschichte von Karl-Heinz Jäger alias Henry Jaeger ist unglaublich“, so Focus.de, denn das Leben von Henry Jaeger war wild und wurde vielfach erschüttert. Der Autor wurde als Karl-Heinz Jäger 1927 in Frankfurt am Main geboren. Er erlebte eine vom Streit der Eltern geprägte Kindheit in Bornheim. Mitten im Krieg verlässt der Vater die Familie. Wie viele aus seiner Generation musste er an die Front, doch Karl-Heinz Jäger hat Glück und überlebt. Traumatisiert kehrt er in das zerstörte Frankfurt zurück.

Er startete einige Ansätze sein Leben zu regeln und in der Gesellschaft Fuß zu fassen. Jäger arbeitet bei der US Army als Dolmetscher und Laborassistent. Später holt er sein Abitur nach, das Medizinstudium wird ihm jedoch verweigert. Jäger fühlt sich erneut um seine Zukunft betrogen und gerät er mehr und mehr auf die schiefe Bahn. Erst sind es nur kleine Vergehen, doch mit knapp fünfundzwanzig Jahren ist er bereits der Kopf einer Räuberbande, die „Der Spiegel“ einmal „die klügste und raffinierteste der jungen Bundesrepublik“ nennen wird. Karl-Heinz Jäger wird zum Prinz der Unterwelt.
Damals hat der Frankfurter Karl-Heinz noch nichts mit der Schriftstellerei am Hut.


Wie seine Lebensgeschichte weiter geht, und welchen Wandel Jäger durchzog, erfahren Sie nächste Woche im zweiten Teil dieser dreiteiligen Blogserie zum Roman „Groschatz“ von Jakob Stein.
 Tags: Frankfurt, Bücher
Autor: Praktikant | 12.08.2019 um 16:28 Uhr | 0 Kommentare

Apfelwein International

Hessen ist sicherlich das Bundesland, das am ehesten mit dem Apfelwein in Verbindung gebracht wird. Dabei gibt es auch in Deutschland noch andere Regionen, in denen Fruchtwein aus Äpfeln durchaus verbreitet ist. Entlang der Mosel, im Saarland und Rheinland-Pfalz, heißt er Viez und wird dort größtenteils in Kleinstmostereien zum Eigenverbrauch produziert. Er ist dem hessischen Stöffche recht ähnlich und erfährt in den letzten Jahren eine Wiederbelebung. Getrunken wird der Viez aus dem sogenannten „Porz″, einem Steingutbecher mit Henkel. Hinter den Apfelwein-Breitengraden bei Gießen im Norden und Aschaffenburg im Süden finden sich nur noch wenige reine Apfel-Keltereien. Im Schwäbischen kennt man den Most, der in der
Regel mit einem Anteil Birne versetzt ist. Im Norden tendiert man zu anderen Fruchtweinen wie Kirsche und Beeren. Lassen wir unseren Blick also durch Europa schweifen:

Frankreich:

Weltbekannt ist der Cidre, ein Apfelschaumwein, meist mit einerleicht süßlichen Note. Sein Ursprungsland ist die Bretagne, wo der Cidre aus einer speziellen „Tasse″ oder flachen Schale (Bolée) getrunken wird. Diese Schalen sind oftmals bunt verziert und
sehr dekorativ. In der Normandie gibt es eine „Route de Cidre″, die im Department Calvados beginnt und durch die wichtigsten Ortschaften führt.

Spanien:

Kerngebiet ist Asturien, in dem in speziellen Gaststätten (Sidreria) der „Sidra″ ausgeschenkt wird. Zelebrieren wir Hessen den Genuß des Apfelweins mit Bembel, Gerippten und Deckelche, so sind die Spanier noch verrückter. Der Sidra wird in einem weiten Bogen, die Flasche über Kopf, das Glas ganz unten, eingegeschenkt. Dieses spektakuläre Verfahren ist nicht nur Effekthascherei, es dient dazu, den Apfelwein mit Sauerstoff zu verbinden. Der Sidra ist in der Regel noch kerniger als der Hessische Schobbe – und das will schon was heißen!

Schweden:

Auch in Schweden ist der Apfelwein verbreitet, allerdings auch nur in den staatlichen Verkaufsstellen für Alkohol (Systembolaget) zu bekommen. Der Cider im hohen Norden ist meist süßlich und wird in Kombinationen mit Birnen, Beeren und anderen Früchten gekeltert. Er gilt als „Sällskapsdrink″ (Gesellschaftsdrink), was soviel bedeuten soll, dass er mit seinem geringen Alkoholgehalt für eine breite Zielgruppe geeignet ist. Ob er aus speziellen Gefäßen (Schädel der Feinde) getrunken wird, darüber ist nichts bekannt.

England/Irland:

Jeder gute Pub hat mindestens einen Cider vom Faß im Angebot, nicht selten sogar mehrere. Dazu kommen spezielle Sorten aus der Flasche. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Apfelwein ist auf den Inseln weltweit an der Spitze, da müssten wir Hessen den ein oder anderen Bembel zusätzlich petzen. Spezielle Trinkgewohnheiten gibt es im Land Ihrer Majestät nicht, frei nach dem Motto:
Hauptsach es basst durch de Hals un macht schwinnelisch!

Italien: Man möchte es nicht glauben, aber auch in Italien gibt es Apfelwein, genannt „Sidro″. Wie in vielen Weinbaugebieten wurden Weine aus Obst, insbesondere Apfelweine, für die Arbeiter in
den Weinbergen hergestellt. Die eigenen Tropfen wollte man ja verkaufen und durch den deutlich geringeren Alkoholgehalt war die Arbeitsleistung nicht gefährdet. Heute sind es meist Apfelschaumweine, dem französischen Cidre ähnlich.

Polen:

Polen ist eines der wichtigsten Anbauländer für Äpfel und natürlich gibt es dort auch Apfelwein, genannt „Cydr″. Er erlebt in den letzten Jahren einen regelrechten Boom. Da durch die Sanktionen gegen Russland, der Export von Obst dorthin stark rückläufig ist, keltert man die Äpfel und verkauft sie als „flüssiges Obst″. Damit ist die Versorgung der russischen Bevölkerung sichergestellt. Alle Apfelweinkenner wissen, dass die gesunden Stoffe des Apfels auch im Wein enthalten sind.

„A Schobbe a day keeps the doctor away″. Die Vielfalt des Apfelweins zeigt jährlich die Messe „Ciderworld”, in der Regel im Frühjahr in Frankfurt. Neben einem wechselnden Gastland sind auch zahlreiche Keltereien aus dem In- und Ausland vertreten. Informationen unter: www.cider-world.comTags: Apfelwein, Hessen, Äppler, Cider
Autor: Praktikant | 12.08.2019 um 16:23 Uhr | 0 Kommentare

Grüne Soße International

Natürlich gibt es nur eine „Frankfurter Grüne Soße″. Für die regionale Herkunftsbezeichnung kämpften die Oberräder Gärtner über Jahre. „Frankfurter Grüne Soße″ darf sich nur nennen, was auch in der Region – 50 km rund um Frankfurt – angebaut wurde. Beim Namen geht es also in erster Linie um die Anbauflächen, nicht um die Rezeptur. Selbstverständlich gehören in die „Frankfurter Grüne Soße″ sieben Kräuter: Petersilie, Sauerampfer, Borretsch, Schnittlauch, Kerbel, Pimpinelle und Kresse - und nur diese sieben. In welchen Anteilen diese verwendet werden und welche weiteren Zutaten hinzukommen, dabei gehen die Meinungen schon weit auseinander. Jede dieser zahllosen Varianten hat ihre Berechtigung und eigenen Geschmack. Das zeigt sich nicht zuletzt beim Grüne Soße-Festival, bei dem Jahr um Jahr über vierzig Gastronomen und Hobbyköche um die Krone ringen. Doch die „Grie Soß″ ist kein Frankfurter Unikat. In Hessen gibt es Varianten (mit Dill in Kassel mit Zitronenmelisse und Frühlingszwiebeln in Gießen), die beträchtlich vom „Original″ abweichen. Festzustellen ist allerdings, dass die anderen Bundesländer keine „Grüne Soße″ kennen. Es ist somit hierzulande eine echte „hessische Spezialität″. Bunter wird es, obwohl alles im grünen Bereich bleibt, wenn wir über die Grenzen hinausgehen. Womöglich waren es die Römer, die vor mehr als zweitausend Jahren die Grundidee zu uns brachten. Andere Quellen berichten, dass bereits die Kelten ihre Sauermilchspeisen mit Kräutern verfeinerten. Auf alle Fälle gibt es in der italienischen Küche eine Vielzahl von Rezepten zur „Salsa verde″, am Bekanntesten die norditalienische Variante mit Basilikum, Majoran und Knoblauch. Hierbei werden auch, je nach Rezept, Eier verwendet, allerdings Öl statt Milchprodukte. Damit sind wir beim Hauptargument der Gegner der „römischen Theorie″. Auf Grund der Haltbarkeit sei in den südeuropäischen Ländern immer mit Öl gearbeitet worden, nicht mit Milchprodukten. Zudem waren die Römer über ganz Deutschland verbreitet, nicht nur in Hessen. Die Grüne Soße muss also viel später zu uns gekommen sein. Hier kommen nun die Hugenotten ins Spiel und die französische „Sauce verte″. Sie ist in den Zutaten der Hessischen sehr nahe, verwendet allerdings Estragon und wird wie eine Mayonnaise zubereitet.
Auch Spanien kennt eine „Salsa verde″ mit Varianten im Baskenland und auf den Kanaren. Von dort ist sie womöglich nach Mexiko gelangt, wo es heute eine Vielzahl von grünen Saucen in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen gibt. Hierbei geht es in erster Linie um die Farbe, nicht um eine bestimmte Zusammensetzung. „Grün″ ist die wichtigste Farbe in der mexikanischen Küche und sie veredelt die Speisen. Vielleicht war es am Ende doch so, dass die hiesige Grüne Soße von einer Oberräder Landfrau erfunden wurde, die die Kräuter in ihrem heimischen Garten erntete und mit Sauerrahm verrührte. Nichts spricht wirklich dagegen und so lange das so ist, kommt die wahre „Grie Soß″aus Frankfurt.Tags: Grüne Soße, Hessen, Hessen Shop, Hessisches Essen, Soße, Kräuter,
Autor: Redakteur | 30.07.2019 um 13:51 Uhr | 0 Kommentare

Hessisch durch den Tag

Es ist wie mit einem neuen Kleidungsstück – man liebt es einfach so innig, dass man es auf einmal IMMER tragen will. Egal ob am Tag oder in der Nacht, egal ob zu Hause, auf der Party, beim Job oder der Familie und ganz egal, ob das jetzt gerade ganz passend ist oder nicht – es muss einfach überall sein. Genau so funktioniert das auch mit der Liebe zu Hessen, seinen Traditionen, Vorlieben und der hessischen Mundart. Trennung geht einfach nicht, aber zum Glück gibt es unzählige Möglichkeit die Liebe zu diesem besonderen Bundesland zum Ausdruck zu bringen und alles, was man liebt bei sich zu haben. Und das den ganzen Tag über und in jeder Situation:


8 Uhr: Guten Morgen – noch müde? Kein Problem, denn jetzt gibt es erst einmal ein leckeres Frühstück. Dabei löffelt man das Müsli direkt aus der Grünen Soße Müslischale, während das Brot von einem Brettchen gegessen wird, auf dem unsere Frankfurter Lieblingsskyline abgebildet ist. Ein so stylisch-hessisches Frühstück weckt doch auch den letzten Morgenmuffel auf. Für einen richtig guten Start in den Tag!

12 Uhr: Mittagspause – Zeit für etwas Gesundes! Zum Mittagessen könnte man ja deshalb einfach mal ein paar Kräuter schlemmen. Damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es heute mal Grüne Soße Nudeln mit Grüne Soße Pesto, die konnte man zum Glück sogar schon zusammen kaufen! Bei diesem leckeren Gericht läuft gleich dem Kollegen auch das Wasser im Mund zusammen.

16 Uhr: Besuch bei Oma – und es gibt 7 Kräuter Kuchen! Lecker! Schmeckt als hätte Oma selbst gebacken – so viel Mühe, oder doch nicht? Zum Glück sind wir nicht ohne einen kleinen Präsentkorb für sie gekommen.

18 Uhr: Immer noch bei Oma - Heute läuft wirklich alles glatt, und als Oma dann zum leckeren Abendbrot ihren riesigen, individualisierten 2 l Bembel rausholt, der bis zum Rand mit Ebbelwoi gefüllt ist, ist die ausgelassenen Stimmung so deutlich spürbar, wie sie es nur an einem richtig hessischen Tag sein kann!

22 Uhr: Ausklingender Abend – Was spricht eigentlich gegen einen kleinen Absacker am Abend, wenn die Gesellschaft stimmt und das Leben gerade mal schön ist? Abgerundet wird der Tag also noch mit einem kleinen, kleinen Schluck Hessisch Calvados mit Mispelchen, bevor es dann ins Bett zu wunderschönen, hessichen Träumen geht.


Wie man sieht passt die Liebe zu Hessen und seinen Besonderheiten den ganzen Tag über und in jede Situation, egal ob sie nun im Essen, Trinken oder Accessoires zum Ausdruck gebracht wird – Hessisch durch den Tag kann jeder!
 Tags: Apfelwein, Geschenkset, Hessen, Grün Soße
Autor: Redakteur | 03.07.2019 um 12:38 Uhr | 0 Kommentare

Vegane Leckereien

Wer sich für den Veganismus entscheidet, verzichtet komplett auf Produkte, die aus Tieren oder aus Teilen von Tieren hergestellt wurden. Das betrifft längst nicht mehr nur das Essen, sondern alle Produkte aus sämtlichen Lebensbereichen.

Mit dem veganen Lebensstil, setzt man sich für eine artgerechte Tierhaltung ein. Nicht nur dafür, sondern auch für den Schutz der Umwelt, ist der Fleischverzicht eine große Hilfe. Für die Tierhaltung werden jedes Jahr viele Bäume und Wälder abgeholzt und in Weideflächen umgewandelt. Nachhaltigkeit ist also ein wichtiges Thema im Leben von Veganern, aber auch sonst bei allen, die sich um die Zukunft unseres Planeten bemühen.

Die Entscheidung, ein veganes Leben zu führen, ist deswegen durchaus verständlich und nachvollziehbar. Aber es wäre ja ein Dilemma, wenn man wirklich auf alles verzichten müsste! Zum Glück kümmert sich der Hessen Shop schon mal um ein Problem: Senf.

Der leckere Senf ist für alle, die vegan leben, aber trotzdem Grillen lieben, ein Muss. Es gibt viele verschiedene Sorten, die für jeden Feinschmecker etwas in petto haben. Vom typischen „Grüne Soße Senf“, bis hin zum ausgefallenem „Goethe Senf“.
Es ist also egal, ob man sich ein veganes Würstchen oder einen leckeren veganen Burger macht: der Senf aus unserem Shop wird das Gericht immer kulinarisch ergänzen!
Wir wünschen guten (veganen) Appetit!

 Tags: vegan, Nachhaltigkeit, Senf, Grüne Soße
Autor: Redakteur | 01.07.2019 um 12:39 Uhr | 0 Kommentare

Endlich Sommerurlaub

Es ist wieder Sommer und damit auch Urlaubszeit! Also auch die perfekte Gelegenheit, um sich die eigene Gegend mal besser anzusehen oder einen Städte-Trip in eine der deutschen Metropolen zu machen.

Jedoch sollte natürlich die Vorbereitung stimmen, damit man sich dann zurecht findet und auch wirklich das wichtigste gesehen hat. Ein allseits beliebtes Ziel, vor allem auch zur Erholung ist Hessen. Falls man nicht ohne das Großstadtleben kann, ist natürlich Frankfurt ein multikultureller Anlaufpunkt, in dem immer was los ist und einem nie langweilig wird.

Damit Sie sich schon ein bisschen auskennen, wenn Sie ankommen, empfehlen wir Ihnen unsere verschiedenen Reiseführer, mit denen Sie garantiert einen Überblick bekommen und dann nichts verpassen. Für die Fahrt oder ruhige Momente gibt es auch Lektüren, die Sie einerseits unterhalten, aber andererseits auch ein bisschen mehr über die Vergangenheit der Metropole bzw. das jetzige Lebensgefühl dort informieren.

Ohne die Grüne Soße, Bembel und Apfelwein geht natürlich gar nichts! Suchen Sie sich also die besten Anlaufstellen raus, damit Sie jede Tradition miterleben können. Achten Sie aber auch darauf nicht nur die Touristen-Anlaufstellen aufzusuchen, damit Sie auch einen Eindruck auf das echte Lebensgefühl bekommen!

Und wenn es dann wieder nach Hause geht, finden Sie in unseren Läden noch ein tolles, kultiges Souvenir oder Mitbringsel. Damit bringen Sie ein Stück Urlaub mit nach Hause oder verschenken es an die Liebsten. Wenn das nicht nach einem tollen Plan für den Sommer klingt?
 
Autor: Redakteur | 26.06.2019 um 10:18 Uhr | 0 Kommentare

Grillen, Chillen und Genießen

Wenn einem die Sonne ins Gesicht scheint, man die Vögel singen hört und die Tage länger als die Nächte sind, weiß man: es ist Sommer! Meist hat man bei der Hitze zwar eher das Bedürfnis viel zu trinken und wenig Appetit, doch es gibt eines das wohl alle im Sommer lieben: Grillen. Man trifft sich mit Freunden oder der Familie, um gemütlich ein Bier zu trinken, zu quatschen und das frisch gegrillte Essen zu verspeisen.

Doch was wäre das Grillen ohne die leckeren Soßen und Dips? Im Hessen Shop findet man verschiedene Produkte, die den Abend kulinarisch so richtig aufbessern! Ob Apfelweinsenf, die fruchtige hessische Grillsause oder einfach klassisch der Dip für alles, mit diesen netten Ergänzungen gibt man der Grillparty einen besonderen Touch.

Es gibt sogar Schürzen mit denen man nicht nur seiner Liebe zu Hessen Ausdruck verleiht, sondern auch noch wie ein echter Grillprofi aussieht! Falls es wirklich eine kleine Garten- oder Grillparty werden soll, bietet der Hessen Shop sogar kleine Deko-Artikel im Bembel-Style, wie zum Beispiel Luftballons und Anhänger.

Hier trifft Klassiker auf Spezialität. Warum nur Grillen oder nur Delikatesse? Mit unseren Produkten holt man beim gemütlichen Grillabend wirklich alle Geschmäcker ab. Und mit unserer Getränkeauswahl, bei der Apfelwein und Grüne Soße Bier ein Muss sind, hat man schon fast alles für die perfekte Gartenparty besorgt!

Wir wünschen viel Spaß beim Sonne und Sommer genießen!
 Tags: Grillen, Apfelwein, Grüne Soße, DelikatHessen, Senf
Autor: Redakteur | 24.06.2019 um 11:12 Uhr | 0 Kommentare

Da wird sich aber jemand freuen! Hessische Grüße senden mit dem Hessen Shop!

Frankfurter Spezialitäten als ganz besondere Geschenke

Die ausgewählten Geschenksets und Geschenkideen vom Hessen Shop können zu ihrem nächsten kleinen Geschenk-Highlight werden, denn das Sortiment lässt keine Wünsche offen. Die Auswahl reicht von der Grünen Soße, über zahlreiche Genusspakete, bis hin zum klassischen Apfelwein, für den es auch Bembeln gibt, die Sie individualisieren können.
Die Produkte können direkt an den Empfänger geschickt werden, also den Beschenkten oder falls Sie sich selber mal etwas gönnen: natürlich an Sie selber! Und keine Sorge, wir achten darauf, dass den Genüsslichkeiten oder sonstigen Geschenken auf dem Weg nichts passiert, damit Sie heil da ankommen, wo sie sollen! Falls Sie noch besondere Wünsche haben, können Sie mit uns in Kontakt treten. Wir beraten Sie gerne!

Präsente mit Kult und Kultur verschenken

Das Angebot des Hessen Shops setzt sich aus den wahren Frankfurter Spezialitäten zusammen, die dem Geschenk einen besonderen und persönlicheren Touch geben, da sie etwas Besonderes sind. Es handelt sich bei vielen Geschenken zwar nicht um die „typischen“ Klassiker, aber halt um die Hessischen, weswegen jedem Beschenkten gleich klar wird, dass man sich Gedanken gemacht hat! Die vielen unterschiedlich gestalteten Sets sorgen dafür, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist und jeder Hessen-Liebhaber fündig wird!

Außerdem war das Schenken noch nie so einfach! Einfach einen persönlichen Gruß beilegen und das Präsent ist perfekt! Uns teilen Sie nur noch das Datum und die Adresse mit und im Nu wird jemandem ein großes Lächeln ins Gesicht gezaubert!

Wir wünschen viel Spaß beim Schenken!
 Tags: Geschenksets, Geschenkidee, Grüne Soße, Apfelwein
Autor: Redakteur | 17.06.2019 um 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Große Geschenksets - viel dahinter

Jeder kennt es – der nächste Geburtstag in der Familie steht an und man weiß einfach nicht, was man verschenken soll. Das gleiche Problem, wie jedes Jahr oder besser: zu jeder Feierlichkeit, zu der man nicht ohne Präsent auftauchen kann. Dabei soll Schenken doch bekanntlich genauso viel Spaß machen wie ein Geschenk zu bekommen. Die perfekte Aufmerksamkeit soll den Beschenkten also so richtig verwöhnen?

Die Hessen-Shop Geschenksets sind dafür wie gemacht! Die Sets sind kreativ und einfallsreich gestaltet und für die verschiedensten Anlässe als Geschenk perfekt geeignet.

Es gibt zahlreiche Genusspakete, die einen entspannten Abend garantieren. Sie enthalten verschiedene Delikatessen, wie Römer Fruchtgummis, Zigarren und Hessen Whiskey. Und falls der Beschenkte nicht der große Genießer ist und sich über andere Dinge mehr freut, dann schaffen auch hier die Geschenksets aus dem Hessen-Shop Abhilfe. Es gibt sowohl ein Pflanzset, das für alle Gärtner wie geschaffen ist, als auch ein Set, das Bethmännchen in einer Holzkiste enthält und für alle Marzipan-Liebhaber ein Muss ist.
Apfelwein, Frankfurter Kranz Likör und Grüne Soße haben zwei Dinge gemeinsam: 1. es sind Frankfurter Spezialitäten und 2. sie sind ein allround-Geschenk, über das sich jeder freut.

Klar ist: Die Geschenksets können beispielsweise zu Geburtstagen, Jubiläen und als Dankeschön verschenkt werden, bereiten jedem eine große Freude und vor allem bleiben sie in Erinnerung! Also Schluss mit unkreativen 0815-Geschenken und los geht’s mit den originellen Geschenkideen, die jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
 Tags: Feierlichkeit, Geschenksets, Grüne Soße, Geschenkidee
Autor: Redakteur | 14.06.2019 um 10:21 Uhr | 0 Kommentare

Früher goldene Uhr, heute Bembel

Regelmäßig ist es wieder Zeit für das große Drama, wenn man wieder auf der Suche nach den passenden Geschenken für Mitarbeiter oder Kunden ist. Das stellt schon eine anspruchsvolle Aufgabe dar, denn es soll ja auch nicht zu unpersönlich, nicht zu aufwendig, und ganz nebenbei am besten auch noch praktisch sein. Deswegen bieten wir Ihnen mit den individualisierten Bembeln aus unserem Angebot die optimale Lösung für dieses Dilemma.
Ein Bembel steht ultimativ für die hessische Tradition und verschönert mit etwas "Ebbelwoi" so ziemlich jeden Abend. Ob er als Deko verwendet wird oder wirklich in Benutzung ist, ein personalisierter Bembel ihres Unternehmens wird auf jeden Fall in Erinnerung bleiben!
Egal ob nun ein Jubiläum, eine Mitarbeitereinstellung, oder –verabschiedung ansteht, oder Sie auf der Suche nach passenden Incentives oder Geschenken für Bonussysteme sind, ein personalisierter Bembel sendet immer die richtige Message. Genauso gut eignet sich diese Geschenkidee, um wichtigen Partnern Ihre Wertschätzung zu vermitteln oder Geschäftsabschlüsse zu feiern.
Ganz einfach kann man mit dem Bembel Konfigurator in fünf Minuten individuelle Bembel gestalten. Dabei können Sie je nach Anlass Größen bis zu 2l für Ihren Bembel wählen und individuell Text und Logo direkt im Bembel Konfigurator hinzufügen. Somit entsteht für jeden Anlass ein ganz besonders einzigartiges Mitarbeiter- und Kundenpräsent.
Der Bembel für Ihr B2B! Und falls Sie noch mehr Ideen suchen oder personalisierte Präsentkörbe mit hessischer Tradition und Herkunft schätzen, freuen wir uns darauf Ihnen noch weitere exklusiv für Sie zusammengestellte Ideen zu präsentieren.
 Tags: Geschenk, B2B, Bembel, Incentive, Geschenkset
Autor: Redakteur | 13.06.2019 um 10:08 Uhr | 0 Kommentare

Bembel Kofigurator

Den klassischen Bembel findet man in Hessen vermutlich in fast jedem Haushalt, was auf Dauer doch auch langweilig werden kann, wenn alle das gleiche Stück haben. Jeder Mensch ist schließlich einzigartig – wieso sollten es unsere Bembel nicht auch sein? Aus diesem Grund haben wir bei bembelshop.de nun einen Bembel Konfigurator entwickelt, mit dem man spielerisch einfach mit wenigen Mausklicken einen ganz eigenen Bembel kreieren kann.

Die Möglichkeiten für die Bembeldesigns sind dabei nahezu grenzenlos. Für unterschiedlich trinkfeste Borsch aand Meedsche kann man Bembel in Größen von 0,25 bis 2 Litern  gestalten. Die persönliche Note kommt im zweiten Schritt durch die Gestaltung des Bembels mit Ihrem persönlichen Text oder Logo zu Stande. Das Logo kann ganz easy auf die Website hochgeladen und Texte sogar direkt auf der Seite eingetippt werden. So kommen auch Sie in fünf Minuten zu ihrem individuellen Traumbembel!
Aufgrund der Einzigartigkeit eines selbst gestalteten Bembels eignet sich dieser auch hervorragend als Geschenk zu jedem Anlass, egal ob Abitur, Verlobung, Hochzeit, Jubiläum, Geburtstag oder lang ersehntes Wiedersehen, egal ob traditioneller Hesse oder nicht. Aber auch in ihrer Firma oder Gastronomie vervollständigen die individuellen Bembel mit einem aufgebrachten Logo das Geschirrensemble mit etwas Besonderem oder sind die perfekte Geschenkidee für Kunden- oder Mitarbeiterpräsente.

Zumindest sind Sie jedoch der Hingucker auf der nächsten Party, wenn Ihr individuelles Stück neben den klassischen Bembeln hervorsticht. Auf einmal gilt:
Um besonders zu sein braucht es nicht viel, nur einen Bembel im eigenen Stil.
 Tags: Geschenk, Geschenkidee, Bembel, Apfelwein
Autor: Redakteur | 12.06.2019 um 10:47 Uhr | 0 Kommentare

No bembel, no life

Jeder trinkt ihn, jeder liebt ihn - den hessischen und inzwischen weit bekannten „Äppelwoi“. Doch viel wichtiger noch als das Getränk ist doch das Gefäß aus dem man ihn zu sich nimmt! Nur richtig gelebt machen Traditionen Sinn und das bedeutet, dass der Apfelwein aus dem traditionellen Bembel ausgeschenkt wird. Nichts bringt das hessische Lebensgefühl besser zum Ausdruck als Apfelwein und Bembel!

Bereits seit dem 15. Jahrhundert gibt es die salzglasierte Steinkanne, die traditionell in grauer Farbe und blauen Verzierungen auftritt, und aus der sich dank ihrer dickbauchigen Form und den gerade abschließenden Rändern besonders gut ausschenken lässt. Seit Jahrhunderten kommt kaum noch ein hessischer Haushalt ohne aus, denn ein echter Hesse bringt sich seinen Bembel zu jedem Anlass selber mit und dann wird gefeiert, wie man nur mit Ebbelwoi und Bembel feiern kann. Klar, dass da ein ganz besonderer Bembel her muss, wie sollte man sonst beeindrucken? Zum Glück gibt es heute die Möglichkeit neben ganz traditionellen Bembeln ganz eigene Kreationen zu erstellen und sich seinen Bembel ganz individuell zu gestalten. Egal ob mit Worten, Logo, oder beidem zusammen, Bembel machen immer eine gute Figur. So kann der Bembel ganz einfach zu jedem Anlass glänzen. Durch die verschiedenen Größenvarianten ab 0.25l kann dazu jede Größenordnung von Durst gestillt werden.

Neben dem Bembel an sich dürfen an einem runden Abend natürlich auch die richtigen Accessoires nicht fehlen, zum Beispiel die passenden gerippten Gläser oder verschiedenste Apfelweinprodukte. Glücklicherweise, gibt es alles in der variationsreichen Produktvielfalt des Hessen-shops, die einfach jedes hessische, (und nicht hessische oder Exilhessische) Herz auf der Suche nach regionalspezifischen Produkten glücklich macht.

Drof trinken woor doch een Stööfche ausm Bembel, ne?Tags: Apfelwein, Äbbelwoi, Hessen, Bembel
Autor: Redakteur | 07.06.2019 um 15:45 Uhr | 0 Kommentare

Frankfurt scheitert knapp, doch die grüne Soße gewinnt trotzdem!

Am 06.06.2019 fand in Frankfurt  das Grüne Sauce Festival statt, bei dem die Frankfurter zugleich auch einen Gruppen-Weltrekord aufstellen wollten. Für diesen Weltrekord hätten am Veranstaltungstag bis 20 Uhr ganze 231.775 Portionen grüner Sauce in der Stadt gegessen werden müssen. Um das zu erleichtern, wurden neben der traditionellen Variante mit Kartoffeln und Ei sogar ganz exotische Varianten entwickelt, wie zum Beispiel Grüne-Sauce-Eis.
Trotzdem reichte das Engagement der Frankfurter am Ende nicht aus, um den Weltrekord aufzustellen, da nur ca. 180.000 Portionen der auch “Grie Soß“ genannten Köstlichkeit gegessen wurden.

Zwar kann man jetzt traurig sein, dass Frankfurt auch beim zweiten Mal am ersehnten Weltrekord vorbeirauschte, doch  ist der Erfolg des Festivals trotzdem riesig. Durch die hohe mediale Aufmerksamkeit für das Spektakel ist die grüne Sauce nun bundesweit bekannt und die Hessen konnten über ihre regionale Spezialität Verbundenheit und Zusammenhalt spüren. Wer kann sich da noch als Verlierer bezeichnen?
Und wer doch noch traurig ist, dass Frankfurt nicht im Guinness-Buch der Rekorde 2019 auftaucht, kann sich ja mit der umfassenden Produktvielfalt zum Thema Grüne Sauce hinwegtrösten und schon mal ordentlich für einen hoffentlich dritten Anlauf des Grüne Sauce Festivals trainieren.
 Tags: Grüne Soße, Kräutermischung, Hessen
Autor: Redakteur | 09.04.2019 um 13:05 Uhr | 0 Kommentare

Henry Jaeger - Bankräuber, Autor, Frankfurter

Gegen das Vergessen!

Henry Jaeger wurde 1927 in Frankfurt/Bornheim geboren. Erste Berühmtheit erlangte er als Bankräuber und Kopf der „Jäger-Bande“. Nach dem Überfall auf die Rentenkasse im Oederweg wurde er verhaftet und zu einer langen Zuchthausstrafe verurteilt. In seiner Zelle schrieb er heimlich seinen ersten Roman, auf das Toilettenpapier … Dies ist nur ein Aspekt aus dem abenteuerlichen Leben des Henry Jaeger. Im Herbst soll ein biografischer Roman über diesen fast vergessenen Frankfurter Autor erscheinen. Sie können das Projekt schon jetzt unterstützen: https://www.startnext.com/henry-jaeger-bankraeuber-gauneTags: Jakob Stein, Crowdfounding, Frankfurter Kriminacht, Kunst
Autor: Blog Redakteur | 04.01.2019 um 11:46 Uhr | 0 Kommentare

Fanshirts zum VideoPodcast

Endlich normale Leute! Über Eintracht Frankfurt redet in Hessen fast jeder. So wie bei FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast allerdings niemand. Das, was alle anderen in der Kneipe, während der Raucherpause oder in zahlreichen WhatsApp-Gruppen machen, erledigt dieses junge Team bei Youtube. Dort streiten sie sich an den ehrlichsten Orten Frankfurts über knappe Siege, brutale Auswärtsfahrten oder schlimme Gesänge. Es wird philosophiert, gewütet und gelacht. Und manchmal schaut sogar ein prominenter Gast vorbei.
 
Das fußballgöttliche T-Shirt zum YouTube-Kanal des Hessischen Rundfunks mit gratis Stickern gibt es hier.


Auf dem Foto (v.li.n.re.): Basti Red, BOSCA, Marvin Mendel und Mark Weidenfeller.
 Tags: T-Shirt, Fanschirt, Fussball2000, Fußball
Autor: Blog Redakteur | 24.10.2018 um 15:17 Uhr | 0 Kommentare

Kein Nein zum Apfelwein von Désirée Nick!

Seit ihrem kürzlich neu erschienenen Roman "Nein ist das neue Ja" ist Désirée Nick zur Neinsagerin der Nation geworden. Denn in ihrem Buch erklärt sie unter anderem, wie man durch ein klares "Nein" besser leben kann. Doch es gibt eben auch Dinge im Leben, die einfach zu schön sind um darauf zu verzichten. Und wer hätte es gedacht? Dazu zählen natürlich auch unsere hessischen Spezialitäten.

Egal ob es nun um unsere kulinarischen Köstlichkeiten, unsere Mundart oder die Kultur geht - Hessen ist einfach schön und hat viel zu bieten. Das hat auch Désirée Nick bemerkt, als sie kürzlich auf der Frankfurter Buchmesse den köstlichen Ebbelwoi probierte. Denn obwohl sie strikt gegen Alkoholismus ist, konnte sie zum Hessischen Apfelwein einfach nicht Nein sagen. Wer will es ihr auch verübeln bei so einer köstlichen Spezialität?

Wenn Sie sich auch einmal vom hessischen Spezialgetränk oder anderen tollen Produkten aus unserem schönen Bundesland überzeugen möchten, schauen Sie doch gern in unserem gut sortieren Shop vorbei. Dort wird Sie eine große Auswahl an hochqualitativen hessischen Produkten erwarten, die Sie positiv überraschen wird!Tags: Äbbelwoi, Apfelwein, Geschenk
Autor: Blog Redakteur | 08.10.2018 um 10:07 Uhr | 0 Kommentare

An Äppler a day keeps the doctor away...

Ebbelwoi, Äbbelwoi, Ebbelwei oder Stöffsche - Wie auch immer man den Hessischen Apfelwein bezeichnen mag, das Getränk ist aus den hessischen Lokalen, Kneipen und Restaurants nicht mehr wegzudenken. Der aus säurehaltigen Äpfeln hergestellte Fruchtwein gilt als Must-have, wenn es um regionale Spezialitäten geht und überzeugt mit einem meist herben und säuerlichen Geschmack. Als reines Naturprodukt hat die Herstellung eine lange Tradition vorzuweisen - und das schmeckt man auch. Serviert wird er üblicherweise im "Gerippten", also einem meist 0,25l fassenden Glas mit Rautenschnitt, oder im "Bembel", einem Tonkrug, der den Apfelwein kühl hält.

Neben den verschiedenen Möglichkeiten der Darreichung gibt es natürlich auch eine Vielzahl an Sorten und Weiterverarbeitungsmöglichkeiten des beliebten Getränks. So finden Sie in unserem Sortiment zahlreiche Weinsorten, hergestellt aus den verschiedensten Apfelsorten, Apfelschaumwein, oder gleich Apfelweinpakete, die das volle Programm bieten. Darüber hinaus bieten wir zudem Apfelweingelee und sogar Duschgel und Seife aus Ebbelwoi an, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Also, nichts wie ans probieren, denn wie heißt es so schön: Bevor isch misch uffreesch, trink ich lieber noch ahner!Tags: Äbbelwoi, Apfelwein, Geschenk

Geschenkefinder

Zu jedem Anlass eine besondere Idee - viel Freude beim Stöbern und Finden in unserem Geschenkefinder.

Hammersbald

Schon gelesen?

Unser Kundenmagazin zum Blättern

Blättern