Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten.
       

Online und 4x in Frankfurt mit sympathischen Läden

Tagsuche

A-Z komplett

Brentenform aus Porzellan

Art.Nr.: 600777
Lieferzeit: 1-2 Tage

49,00 € Variante nicht verfügbar

Preis inkl. MwSt.

Bei Einzelbestellung betragen die Versandkosten zu diesem Artikel 4,90 € (Versandstaffel 2)
Bei Bestellung mehrerer Artikel gilt eine Versandkostenpauschale.

Versandgewicht des Artikels: 490 g

Menge:

Die Form für das traditionelle Gebäck!


Süße Wahrzeichen seit Jahrhunderten
 
Im 1581 in Frankfurt erschienenen „New Kochbuch“ ist bereits ein Rezept für eine Marzipanmasse verzeichnet, aus der die Zuckerbäcker und viele Frankfurter Familien eine damals typische Leckerei herstellten: Brenten.
Der Teig aus gleichen Teilen zerstoßenen Mandeln und Zucker, etwas Rosenwasser, Ei und Mehl wurde kräftig geknetet und ausgerollt. Jeder Haushalt der auf sich hielt, besaß ein mit allerlei hinein geschnitzten Figuren verziertes Brett, das in den Teig hineingepresst (englisch = Print, daraus: Brenten) wurde. Die entstandenen Täfelchen wurden ausgeschnitten und im Ofen abgeflämmt, wodurch sie versiegelt und haltbar wurden.
Diese Süßigkeit war eine Leibspeise Goethes, die er sich von seiner Mutter regelmäßig nach Weimar schicken ließ. Nach Frau Rats Tod beauftragte er den Buchhändler Jügel damit – er konnte einfach nicht darauf verzichten. Auch der Dichter Eduard Mörike verewigte die Brenten in einem Gedicht.
 

Höchster Porzellan produziert seit neuestem ein Brentenbrett aus Porzellan, dass die alte Tradition wieder aufleben lässt.
Es enstehen Brenten mit diesen Motiven: Struwwelpeter, Adler, Bembel, Römer, Goethe

Maße: 12,5x12,5cm
 

Geschenkefinder

Zu jedem Anlass eine besondere Idee - viel Freude beim Stöbern und Finden in unserem Geschenkefinder.

Hammersbald

Schon gelesen?

Unser Kundenmagazin zum Blättern

Blättern